Logo Leipzig University

Besetzungen – Japanische Entwicklungsräume in Palästina

Sonja Ganseforth (U Leipzig, Germany)
Publication Date 2016
Publication Monograph
Publisher Transcript Verlag
Language German  
Information Link
Downloads Einleitung  


Synopsis

English

Like no other country, Palestine has shaped the imagination of an “occupied country” throughout the world. Since the 1990s, the country has been the focus of international development politics – with sometimes absurd effects.  Sonja Ganseforth reveals the discontents and the inconsistencies of developmental interventions by adopting a perspective considered extraordinary by the Western world – that of the Japanese development policy. She places Japanese development policy into a historical context and uncovers the underlying dynamics of occupation of space beyond the military – which are shaping development politics in Palestine and beyond.

German
Wie kaum ein anderes Land hat Palästina weltweit die Vorstellung eines »besetzten Landes« geprägt. Seit den 1990er Jahren steht das Land zudem im Fokus der internationalen Entwicklungspolitik – mit zum Teil absurden Effekten. Sonja Ganseforth zeigt die Verwerfungen und Widersprüchlichkeiten entwicklungspolitischer Interventionen anhand einer für den Westen scheinbar außergewöhnlichen Perspektive – die der japanischen Entwicklungspolitik. Sie stellt sie in ihren historischen Kontext und deckt die unterliegenden Dynamiken von Raumbesetzungen jenseits des Militärischen auf, von denen Entwicklungspolitik nicht nur in Palästina geprägt ist.

Bibliographical Note

English
Sonja Ganseforth (PhD) has studied in Leipzig, Kyoto and Damascus and has dealt with Japanese development politics in Palestine in her doctoral research. She is working at the University of Leipzig.

German
Sonja Ganseforth (Dr. phil.) hat in Leipzig, Kyoto und Damaskus studiert und zur japanischen Entwicklungspolitik in Palästina promoviert. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Leipzig.